Designermode online

Weiße Kleidung aus der Mode Herbst / Winter 2010/11 die uns strahlen lässt – Die großen Modedesigner kreierten Modelle für ein progressives Image, das die Aufmerksamkeit auf sich zieht

In Designermode, Giorgio Armani on gennaio 4, 2011 at 5:23 PM

Sauber, rein und strahlend wirkt die Farbe Weiß als Kleidungsfarbe und ist in diesem Winter eine der Trend-Farben neben den anderen winterlichen Farb-Tönen aus der chromatischen Farbpalette. Sie vermittelt einen Ausdruck einer nicht sinnlichen Heiterkeit und gegebenenfalls verleiht sie einen Hauch von Vornehmheit. In Kombination mit anderen Farben ist die weiße Kleidung aus den Kollektionen Herbst / Winter 2010/11 fast unentbehrlich zur Hervorhebung und Begrenzung des Outfits.

Jugendlich sind die weißen Blusen aus der Mode Herbst / Winter 2010/11, wie von weißer Kleidung vermittelt frau einfach tadellose Sorgfalt, Hygiene, Frische, Ehrlichkeit und Anstand.

Futuristisch und mit asymmetrischen Schnitt zeigt diese Ärmeln einen außerordentlichen Kragen.

Wenn das Outfit nicht zu auffällig sein sollte und dennoch elegant wirken sollte, eignet sich weiße Oberbekleidung, die uns Energie verleiht.

Aufrichtig und einfach ist das weichem Kaschmir, das einen bequemen Rollkragen zeigt.

Weiße Kleidung schafft einen sehr starken Kontrast zu dunklen Tönen, wie Marine, Schwarz und Anthrazit, die Autorität ausdrücken.

Klares Weiß und schwarz linierte Details kennzeichnen den weiblichen Konturen betont.

Für ein progressives Image, das Aufmerksamkeit erregen soll, eignet sich ein weißer Mantel, unter welchem man x-beliebige Farben tragen kann.

Der freie und neutrale Note, die tagsüber als auch abends für einen erfolgreichen Auftritt sorgt.

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com.Chiudi sessione / Modifica )

Stai commentando usando il tuo account Google.Chiudi sessione / Modifica )

Stai commentando usando il tuo account Twitter.Chiudi sessione / Modifica )

Stai commentando usando il tuo account Facebook.Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...